Feldpost im Zweiten Weltkrieg
 Start ❘  Kontakt & Kooperation ❘  Häufig gestellte Fragen
 Feldpost ❘  Die Arbeit der Feldpost ❘  Zensur
 Literatur ❘  Werkstatt ❘  Ausgewählte Briefe ❘  Links
 Sammlungen und Archive ❘  Briefe an ein Archiv übergeben ❘  Tipps zum Aufbewahren
  » English 

Postholer * "Postholer" Quelle: Feldpost-Archiv Berlin

Svenja Ahlborn:

Inhaltliche Erschließung im Feldpost-Archiv Berlin - Entwurf eines Thesaurus

(Diplomarbeit an der Fachhochschule Potsdam - Fachbereich Informationswissenschaften 2003)

Durch eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit wurde das Berliner Feldpost-Archiv sowohl bei denen bekannt, die ihre Lebenszeugnisse dem Archiv übergaben, als auch bei denen, die es wissenschaftlich oder für publizistische Vorhaben nutzen wollten. Die Reaktionen waren immens. In kurzer Zeit wurde es zu einem der größten Facharchive für Lebensdokumente aus dem Zweiten Weltkrieg. Außergewöhnlich und der größte Unterschied zu den übrigen Archiven ist das Bemühen die Quellengattung auch formal zu erschließen. Hintergründe zu Briefverfasser und Adressaten sind erfasst und dienen der gezielten Erreichbarkeit bei der Recherche.

Dies war die Ausgangslage für die vorliegende Arbeit. Frau Ahlborn nahm sich vor, ein großes Problem des Archivs zu lösen, nämlich die Verbesserung der Zugänglichkeit durch die inhaltliche Erschließung. Anhand eines Beispiels aus einem Tagebuch, das brisante Details aus dem Kriegsalltag beschreibt, und einer Auswahl von Feldpostbriefen, in denen der Schreiber offen seine Frustrationen beschreibt, belegt sie die Bedeutung für die Schaffung der Zugänglichkeit für die wissenschaftliche Forschung aus unterschiedlichsten Disziplinen. Die Möglichkeiten der inhaltlichen Erschließung werden dargelegt und deren Vor- und Nachteile diskutiert. Als Ergebnis begründet Frau Ahlborn die Erfordernis eines Thesaurus. Auch hier werden die unterschiedlichen Aspekte mit großer Methodensicherheit gegeneinander abgewogen. So erkennt sie auch, dass etwa eine reine Wortliste keine zufrieden stellenden Ergebnisse liefern kann.

Grundlage des Entwurfs des Thesaurus bildet eine Arbeit von Martin Humburg, der Vorschläge für eine Inhaltsanalyse macht. Auch eine Publikation einer umfangreichen Feldpostbrief-Sammlung, die das Feldpost-Archiv besorgt hat, liefert Anhaltspunkte für Klassifizierungen. Diese Liste wurde ergänzt durch eigene empirische Untersuchungen.

 

Download der Arbeit als PDF-Datei (550 k)